Allgemein, Kochen, Lernen, Mittagstisch, News, Projekte

OFF_Ort für Frauen für geflüchtete Frauen und ihre Kinder

9 Sep , 2019  

Ein Begegnungsort für geflüchtete Frauen mit Kindern in der Stadt Zürich mit Tagesstruktur – erstmals in der Schweiz!

Wir bieten einen sicheren und geschützten Ort für geflüchtete Frauen mit ihren Kindern. Mit niederschwelligen Angeboten soll den Frauen und Kindern eine Tagesstruktur ermöglicht werden.

Öffnungszeiten: jeweils Mittwoch von 10 bis 18 Uhr und Freitag von 10 bis 17 Uhr.

OFF_Ort für Frauen besuchen Frauen aus ganz verschiedenen Ländern – wir kochen und essen miteinander, mal hat die Küche eine afghanische Note, mal eine syrische, eine eritreische immer wieder auch eine schweizerische.  Beim Kochen sprechen wir Deutsch und lernen so die Alltagssprache kennen, können über das Essen Brücken bauen, über Bräuche, Vorlieben und die kleinen Geheimnisse der Küche austauschen. 

Am Vormittag vermitteln wir Deutsch, auch mal verbunden mit einem Spiel. Denn bei OFF sind auch Frauen, die erst wenige Wochen in der Schweiz sind und mit der Sprache ganz am Anfang stehen. Bei fortgeschrittenen Deutschkenntnissen setzen wir verschiedene Lehrmittel ein – doch das Gespräch und die Verständigung stehen bei OFF im Mittelpunkt.

Der Nachmittag hat ein vielfältiges Programm. Ob ein Besuch im Rietberg-Museum, im Stadtgarten oder im botanischen Garten, schlendern am See begleitet mit einer Glacé – sind einige unserer Outdoor-Aktivitäten. Natürlich sind wir auch immer wieder auf den verschiedenen öffentlichen Spielplätzen. Bleiben wir im Haus, so backen wir, bemalen Eier, stricken oder trinken auch mal nur Tee zusammen. Auch hier, das Erlernen der Sprache auf spielerische, anwendungsorientierte  Weise liegt uns am Herzen. Dabei sind auch schon Hände und Füsse zum Einsatz gekommen. Hilfreich sind auch Besucherinnen mit einem grossen Verständnis der deutschen Sprache – sie wirken als Übersetzerinnen.

Weiter unterstützen wir die Frauen bei Briefen, Bewerbungen, bei Fragen zum alltäglichen Leben oder vermitteln ihnen geeignete Ansprechpersonen.

Manchmal ist OFF wie ein kleines Bienenhaus, dann sind meist 8 bis 12 Frauen und ein halbes Dutzend Kinder anwesend.

Ort: Zollikerstrasse 76, 8008 Zürich (Seefeld)

Bus Nr. 33 bis Haltestelle Botanischer Garten (Richtung Tiefenbrunnen hält der Bus direkt vor dem Haus) oder Tram Nr. 2 und Nr. 4 bis Haltestelle Höschgasse, von hier ca. 5 Gehminuten bis zur Zollikerstrasse 76 (bei Wandellust, ehemaliges Pfarrhaus)

Die Tagesstruktur bei OFF 

Ab 10 Uhr offen

10.30 – 12.30 Uhr Deutsch im Alltag (das Gespräch im Mittelpunkt)

12.30 – 14.00 Uhr Kochen und Essen

14.00 – 14.30 Uhr Unterstützung bei Administrativem, Bewerbungen, Verständigungsproblemen

ab 14.30 Uhr Nachmittagsprogramm: Spaziergänge, Besuch Museum, Stadtgärtnerei, Backen, Stricken, Tanzen, Singen, etc. – je nach Wetter und Bedarf der Besucherinnen

Wir bieten den Frauen die Möglichkeit ihren Bedürfnissen nachzugehen. Sei dies gemeinsam kochen, einkaufen, lernen. Sie sollen auch Raum haben, sich zurückzuziehen, für Körperpflege oder zum Ausruhen. Und vor allem wollen wir ihnen ermöglichen, mitzugestalten, mitzuwirken, sich einzubringen. So kann es ihnen gelingen, wieder zu ihrer Kraft zu kommen.

Mit den Kindern spielen, basteln, singen wir oder sind auf Spielplätzen.  

Worauf wir Wert legen:

Am Ort sprechen wir deutsch, begegnen uns auf Augenhöhe, respektieren die eigenen Grenzen und die Grenzen der anderen. Uns ist es wichtig, dass wir einfache Angebote entwickeln. In einer entspannten Atmosphäre wollen wir Zeit haben, mit- und für einander.

Wir suchen Dich, liebe Freiwillige, liebe Brückenbauerin! 

Um mit den geflüchteten Frauen gemeinsam einzukaufen, zu kochen, zu essen, auszutauschen, spazieren zu gehen oder zusammen zu nähen, stricken, malen, singen und Deutsch zu lernen oder von der Schweizer Kultur zu erfahren, suchen wir Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Ebenso suchen wir Frauen, die sich gerne mit Kindern beschäftigen.

Wer wird Teil unseres kleinen Teams? Idealerweise magst du dich mindestens einmal im Monat für OFF_Ort für Frauen einsetzen. Ein Einsatz dauert gut 4 Stunden, kann auf Wunsch auch länger sein. Unser Angebot vor Ort ist vielfältig und wird sich gemeinsam mit den geflüchteten Frauen und den freiwilligen Frauen weiter entwickeln. Du kannst deine Fähigkeiten dort einsetzen, wo es für dich am besten ist. Victoria, unsere Betriebsleiterin wird dich dabei gerne unterstützen. Zudem bieten wir sorgsame Einführung, Betreuung und regelmässige Fortbildung an. 

Bei Interesse oder Fragen melde dich doch gerne bei: tanja.simonett@solidarus.ch

Unser Team

Victoria Tecleab – die Ansprechperson und Betriebsleiterin bei OFF

Victoria ist verantwortlich für den Betrieb. Sie hat viel Erfahrung in der Freiwilligenarbeit u.a. bei Colors sans frontières und in der Arbeit mit geflüchteten Erwachsenen und Kindern. Sie spricht nebst schweizerdeutsch und deutsch, tigrinya und englisch. victoria.tecleab@solidarus.ch

Zimmervermietung

Seit Februar 2019 stehen im selben Haus drei komplett eingerichtete Zimmer für geflüchtete Frauen (auch mit Kindern) oder für Frauen in Not zur Verfügung. 

Gemeinsame Nutzung von Badezimmer, Küche, Wohnzimmer, Bibliothek und einem grossen Garten.

Kathia Tschan ist Ansprechpartnerin für Zimmer-Miete kathia.tschan@solidarus.ch

Die Initiantinnen

Esther Hirzel ist Betriebswirtin und Fachfrau für Projekte, Marketing und Kommunikation und hat eine lange Berufserfahrung als Selbständigerwerbende und als Verantwortliche in Unternehmen. Sie hat eine Plattform für Künstlerinnen und Künstler für Ausstellungen in temporären Räumen initiiert und während 5 Jahren betrieben. Sie engagiert sich seit längerem in der Freiwilligenarbeit.

Tanja Simonett-Marincek, Mutter von vier erwachsenen Töchtern und 7 Enkelkindern, hat beruflich während vielen Jahren mit Migrantinnen und geflüchteten Frauen und ihren Familien gearbeitet (psychologische Beratung, Erziehungs- und Familienberatung, Elternbildung und Kursangebote). Seit sie im Pensionsalter ist, engagiert sie sich auch in der Freiwilligenarbeit.

Kontakt

Esther Hirzel: 079 724 87 74, esther.hirzel@solidarus.ch

Tanja Simonett-Marincek: 044 422 08 81, tanja.simonett@solidarus.ch

Wir werden unterstützt und danken:

NAK-Humanitas; Reformierte Kirche Zürich, Paul Schiller-Stiftung; der Göhner-Stiftung, Migros Kulturprozent; Spendenparlament Zürich; Kath. Erlöser-Kirche, Zürich, Margrit-Brunner-Fonds, Synodalrat der Kath. Kirche, Tat der Kirchen, Zürich, Tigel, Tibits sowie vielen privaten Spenderinnen und Spendern. 

Wer uns gerne finanziell unterstützen möchte, sehr gerne!

solidarus, PostFinance, CH31 0900 00008988 6716 0, Vermerk: OFF

, , , ,

By



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.